Meldungen

Wie die Zeit vergeht…

Jetzt ist es schon ein ganzes Jahr her: Am 1. Oktober 2012 haben die ersten der mittlerweile rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Berliner Niederlassung die Rechner hochgefahren. Zwischenzeitlich waren sie wirklich sehr fleißig:
Im Zuge ihrer Mitwirkung an dem Großprojekt BIKINI Berlin (Revitalisierung des Zoobogens) überarbeiten Hild und K Berlin die Entwürfe des Designer Arne Quinze. Sie zeichnen für die Innenarchitektur des BIKINI Hauses und die Gestaltung aller Fassaden verantwortlich.

““

Eine wichtige Aufgabe ist dabei, das „Denkmal“ BIKINI Haus gegenwartstauglich zu machen. Die Auseinandersetzung mit den vorgefundenen Mitteln und Materialien, die Anforderungen an moderne Bautechnik, die vielschichtige künftige Nutzung des Gebäudes fordern unkonventionelle Lösungen. Eine große Herausforderung war es beispielsweise, die für die 50er Jahre typische zarte Eleganz der Südfassade ins Zeitalter moderner Energieeinsparverordnungen zu übersetzen. Nach dem Abbau des Gerüsts ist nun am Breitscheidplatz die Leichtigkeit der Erbauungszeit wieder spürbar.

Foto: Franz Brück für Bayerische Hausbau