Archiv

Vorbildliche Fassade

Am 31.1.2011 wurde die Eigentümerin des Gebäudes Brunnstraße 11 mit dem Fassadenpreis der Stadt München ausgezeichnet. Die Landeshauptstadt würdigt damit „das große Engagement von Bürgerinnen und Bürgern (…), die durch die vorbildliche Gestaltung ihrer Gebäudefassade zur Bewahrung und Pflege der unverwechselbaren Identität des Münchner Stadtbilds beitragen.“

Hild und K Architekten hatten das Wohn- und Geschäftshaus Brunnstrasse im Jahr 2008 umfassend saniert. Dabei wurden die historisch völlig verfehlten Stuckformen, Farben und Verkleidungen, die ein Voreigentümer ungenehmigt an der Fassade des spätbarocken Handwerkerhauses angebracht hatte, entfernt. Die Farbgestaltung der nunmehr schlichten Fassade orientiert sich am städtebaulichen Kontext. Putzfaschen um die Fensteröffnungen stellen einen Bezug zum Nachbarhaus her, welches Gestaltungselemente des 18.Jh. aufweist. Durch eine eigene Interpretation der Putzfaschen – gegenläufig aus der Fassade gekippte und eingedrückte Flächen – wird die ursprüngliche Formensprache in die Gegenwart transponiert. Das Gebäude ist nun wieder zu einem Baustein des städtebaulichen Ensembles geworden, in das es sich harmonisch einfügt.