Meldungen

Saniertes Franziskanerkloster St. Anna eingeweiht

Am 2. November 2008 segnete Weihbischof Engelbert Siebler die neuen Räume des Münchner Franziskanerklosters St. Anna. Die umfangreiche Sanierung der Anlage, deren Bauten teilweise bis auf das Jahr 1827 zurückgehen, wurde von unserem Büro geplant und geleitet.

Hild und K

Es war unser Ziel, die heterogenen baulichen Elemente, aus denen der Komplex im Laufe seiner traditionsreichen Geschichte gewachsen war, zu einem stilistisch stimmigen Ganzen zu fügen. Auch der Neubau, der nun einen maroden Gebäudeteil aus der Nachkriegszeit ersetzt, integriert sich selbstverständlich ins Ensemble. Zugleich hat die Architektur vielfachen funktionalen Ansprüchen zu genügen, denn St. Anna ist Stadtkloster, künftige Zentrale der Franziskaner in Deutschland, Ort für Gottesdienste, Vorträge und anspruchsvolle Kirchenmusik, bietet Raum für Beichte und Gespräche sowie Zuflucht für Obdachlose und Arme.

Michael Heinrich

Um die notwendigen Renovierungsmaßnahmen zu realisieren, verpachtet die Bruderschaft Teilbereiche der Gebäude in Erbbaurecht. Hier entstehen nun 32 exklusive Wohnungen, mit deren Planung ebenfalls Hild und K beauftragt wurden. Wir haben den Anspruch, das prägnante Ensemble des Klosters nicht in einzelne Bestandteile von Neuem und Bestehendem zu zerteilen, sondern ein Nebeneinander von Ordensbereich und Familienwohnen zu schaffen, das die Bauten von Kloster und Klosterhof weiterhin als Einheit darstellt. Die „Wohnungen am Klostergarten“ werden voraussichtlich Ende des Jahres fertiggestellt sein.