Meldungen

Richtig viele Leute…

… waren zur Ausstellungseröffnung von Pasticcio München in die Architekturgalerie München gekommen. Gezeigt werden hier noch bis zum 13.7. die Arbeiten von sieben europäischen Büros, BIQ (NL), Bovenbouw (Be), Caruso St John (GB) Hermann Czech (AT), Knapkiewicz Fickert (CH), Hild und K (DE) und Peter Märkli (CH).

““

Die Ausstellung basiert auf einem Beitrag des Londoner Büros Caruso St John Architects für die letztjährige Architekturbiennale in Venedig. Adam Caruso (hier im Bild mit Nicola Borgmann, der Leiterin der Architekturgalerie, und Andreas Hild) war denn auch zur Vernissage nach München gekommen.

““

Begeistert erzählte er davon, wie beeindruckt er gewesen sei, die frappierenden Querbezüge zwischen den Arbeiten so unterschiedlicher Büros zu finden. Zu entdecken, wie die gemeinsame europäische Kulturgeschichte das Werk von Architekten über alle Nationen- und Generationengrenzen hinweg präge, sei für ihn ein magischer Moment gewesen. Für Caruso lag es daher nahe, seine Ausstellungsstücke nach Beendigung der Biennale auf die Reise durch Europa zu schicken.

““

In München haben Hild und K Architekten das eher traditionelle Ausstellungskonzept von Caruso St John Architekten aufgebrochen. Sie erschweren die Zuordnung der jeweiligen Projekte zu einem bestimmten Urheber. Das bunte Mischen der Fotos, Zeichnungen und Modelle betont noch einmal die verbindenden Bezüge auf gemeinsame historische Wurzeln.

Fotos: The PK. Odessa Co. Markus Lanz (2), Sebastian Klich (1).

Architekturgalerie München
Türkenstrasse 30
80333 München

Öffnungszeiten
Mo. – Mi. 9.30 – 19.00 Uhr, Do. – Fr. 9.30 – 19.30 Uhr, Sa. 9.30 – 18.00
Eingang über Buchhandlung Werner