basic Markt Obermenzing

Die Architektur integriert regionale Einzelelemente in einen modernen Baukörper und transformiert damit das Hergebrachte. So spielen die sichtbare Holzkonstruktion des Dachtragwerks und der unbemalte Kratzputz der Außenseite, der seine Farbigkeit ausschließlich durch die verwendeten Materialien erhält, auf vorgefundene Bautraditionen an.

Ungewöhnlich hingegen ist die Form des Baukörpers: Die Dreiecksform und städtebauliche Disposition des innerhalb der Straßengabelung gelegenen Grundstücks verlangte nach einer „Spitze“ an der Schmalseite des Gebäudes. Erreicht wurde diese durch ein perspektivisch ansteigendes Haus.

Der helle und großzügige Innenraum des Marktes erhebt sich von einer breiten niedrigen Eingangszone zu einem überdimensionierten Sprossen-Fenster, das die Straßenansicht des Gebäudes dominiert.