Archiv

Der OB und der Hammer

Dass Christian Ude mit dem Hammer umgehen kann, wissen wir ja alle. Am 22. Juni 2010 konnte Münchens Oberbürgermeister sein Können erneut unter Beweis stellen, als er gemeinsam mit seinen Mitstreitern von der Bayerischen Hausbau GmbH die Deckplatte des Grundsteins für die in München Au-Haidhausen entstehenden WelfenHöfe festklopfte.

In dem Stadtquartier, das aus fünf- bis sechsgeschossigen Gebäuden besteht, gruppieren sich ein Gewerbeteil und zwei Wohnkomplexe um drei begrünte Innenhöfe.

Hild und K Architekten sind verantwortlich für die Gestaltung des sogenannten RegerHofes, der vor allem gewerblich genutzt werden soll. Das markante Putzrelief der Fassade orientiert sich an den umliegenden Gründerzeitbauten und stellt so den Bezug zum städtebaulichen Kontext im Viertel Au-Haidhausen her.