Archiv

Hild und K auf den Architektouren 2010

Zum fünfzehnten Mal organisiert die Bayerische Architektenkammer in diesem Jahr ihre beliebten „Architektouren“. Architekten öffnen verschlossene Türen und erläutern den Besuchern gemeinsam mit den Bauherren vor Ort, warum ein Gebäude, ein Innenraum oder eine Grünanlage in dieser Form realisiert wurde.
Zwei der jüngeren Projekte von Hild und K Architekten wurden für die Architektouren 2010 ausgewählt. Am Sonntag, den 27. Juni wird allen Interessierten die Gelegenheit zur Besichtigung der kürzlich umgebauten Landtagsgaststätte im Münchner Maximilianeum und der exklusiven Wohnanlage „Klostergarten Lehel“ geboten.

Die Landtagsgaststätte im Maximilianeum
steht nach ihrem Umbau Abgeordneten und Besuchern als zeitgemäßer und repräsentativer Treffpunkt zur Verfügung und behauptet sich gleichzeitig als unverwechselbarer Bestandteil des bedeutenden Baudenkmals. Den historischen Bezug zum Altbau leistet ein hier vorgefundenes florales Bürklein-Ornament. Unterschiedlich interpretiert prägt dieses als Thema mit Variationen die individuellen Nutzungsbereiche der Gaststätte.
Besichtigung am Sonntag, 27. Juni 2010, 12 Uhr, Maximilianeum, 81627 München, Treffpunkt Ostpforte

Die Wohnanlage Klostergarten Lehel
wurde auf dem ehemaligen Gelände des Franziskanerklosters St. Anna errichtet. Eine Reminiszenz an die frühere Bebauung – die aufgrund ihrer kleinzelligen Struktur nicht in Wohnraum umzuwandeln war und deshalb abgebrochen wurde – sind die wiedereingebauten neuromanischen Fensterelemente des ehemaligen Refektoriums.
Besichtigung am Sonntag 27.Juni 2010, 14 Uhr, Seitzstraße 6, 80538 München