Meldungen

Häkeln für die Gartenschau

Die für die Remstal Gartenschau 2019 geplante textile Intervention nimmt langsam Formen an. Bereits zum zweiten Mal trafen sich am 5. April engagierte Bürgerinnen der Stadt Lorch mit dem Hild und K Büropartner Dionys Ottl. Ihr gemeinsamer Plan: Das „Luginsland“ des Klosters Lorch für die Dauer der Gartenschau durch einen weißen Überwurf aus wetterfestem Nylon zu verhüllen.

Bei der Gestaltung der Muster für ihr jeweiliges Werkstück haben die Frauen freie Hand. Und so entstehen nach und nach Netzstrukturen…

… oder auch florale Motive, jeweils in Form eines der Fachwerkelemente des Häuschens.

Zusammengesetzt sollen sie dann eine teiltransparente Hülle ergeben, die nach dem Ende der Gartenschau als Pavillon auf dem Aussichsplateau der Stadt platziert wird.

Von diesem Ort aus sollen Einheimische und Gäste dann –  anders als durch die Blindfenster des Originals – den Fernblick genießen. Die fleißigen Handarbeiterinnen haben es sich verdient…