Meldungen

Architektur auf Reisen

Die Ausstellung „Alternative Histories“ lässt sich durch die aktuellen Reisebeschränkungen nicht aufhalten. Nachdem sich Modelle nicht infizieren können, spricht auch nichts dagegen, die Arbeiten, die von mehr als achtzig internationalen Büros beigetragen wurden, nach Stationen in London und Somerset nun auch in Dublin zu zeigen. Dort in ausgesprochen farbenfroher Umgebung…

2019 waren die beitragenden Büros gebeten worden, jeweils eine historische Skizze aus den Beständen der mitveranstaltenden Architecture Foundation zum Modell „weiterzudenken“. So sollte ein Bogen geschlagen werden, von der Vergangenheit zur Gegenwart, von der kulturellen Inspiration zum aktuellen Entwurf. Und damit die Entstehungsbedingungen von Architektur beispielhaft reflektiert werden.

Hild und K entwickelten die räumlichen Qualitäten einer Zeichnung von James Gowan weiter. Diese findet ihre Inspiration in den Umrissen eines Automobils. Das Holzmodell „The Zip“ spielt mit der vorgegebenen Form, bis ein gestaffelter Baukörper mit abgesenktem Hof entsteht.

Wir freuen uns, dass die Architektur von Hild und K ein bisschen herumkommt in der Welt. Während wir selbst natürlich fürs erste zu Hause bleiben, in München und Berlin…