Meldungen

Neues Wohnen

In Köln herrscht, wie in den meisten deutschen Großstädten, drängender Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Dabei verfügt die Stadt über ein reiches Erbe an Siedlungen aus den zwanziger und aus den fünfziger Jahren, die eine besondere Chancen auf Nachverdichtung bieten. Um diesen Schatz zu heben, führten sechs Wohnungsbaugenossenschaften und Wohnungsgesellschaften in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln an acht Standorten eine Entwurfswerkstatt durch, zu der insgesamt 26 Architekturbüros geladen waren. Die Siegerentwürfe werden am 19.6.2017 im Montagsgespräch des BDA Köln unter dem Titel „Zukunft Wohnen- Experimentelle Bausteine für Nachverdichtung im Bestand“ vorgestellt. Matthias Haber, Partner bei Hild und K Architekten, wird in diesem Rahmen die Arbeit des Büros zur Weiterentwicklung der Wohnsiedlung Röntgenstrasse vorstellen.

Eine Ankündigung der Veranstaltung mit allen weiteren Informationen finden Sie im baunetz.