Archiv

Architektouren, brandheiß

Am letzten Juniwochenende 2019 fanden – wie bereits in den vergangenen Jahren – die Architektouren der Bayerischen Architektenkammer statt. Mit insgesamt drei zu besichtigenden Münchner Projekten war auch das Büro Hild und K bei der Veranstaltung, die diesmal insgesamt 244 besonders qualitätvolle Planungsergebnisse präsentierte, dabei.

Trotz Rekordtemperaturen zogen die Führungen ein beachtliches, offenbar hitzebeständiges Publikum an, das sich wie hier vor dem BayWa Hochhaus aufmerksam die Entwurfsideen der Architekten erklären ließ.

Eine große Menge an Interessierten hatte sich auch vor dem Geschäfts-, Büro- und Wohnhaus S40 im Schwabinger Tor versammelt. Dort erläuterte Matthias Haber die Betonfertigteilfassade mit eingelegten Klinkerriemchen.

Dass sich das Publikum auf der Dachterrasse des Büro- und Geschäftshauses Sendlinger Strasse durch den spektakulären Blick über die Altstadt ein wenig von der eigentlichen Architektur ablenken ließ, sehen wir ihm gerne nach. Es war ja schließlich wirklich sehr heiß…