Archiv

Hotel Werk 17 eröffnet

Entsprechend den gelockerten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus dürfen bayerische Hotels ab dem 30. Mai wieder alle Reisenden beherbergen. Das gilt auch für das von Hild und K geplante Hotel im Werksviertel München, das nun nach ein paar Tagen im eingeschränkten Modus erstmals voll in Betrieb gehen kann. Wir freuen uns mit den Betreibern, Sabrina Gambino-Kreindl and Alessandro Gambino!

Die Fassade des „Hotel Werk 17“ reagiert in ihrer Materialität auf den industriell geprägten Charakter der Umgebung mit ihren ungenutzten Lager- und Fabrikhallen. In vorgefertigte Elemente aus eingefärbtem Beton sind großformatige Ziegel eingelegt, die durch ihre vorhangartige Schuppung ein abwechslungsreiches Bild aus Licht und Schatten zeichnen. Eine Reminiszenz auch an die Lehmstadt München und die lebendigen Oberflächen ihrer historischen Ziegelbauten.